Suche
.: home :: e-mail :: impressum :: presse :.
Sie sind hier: Home > erfahrungsberichte
 
allgemeines
beratung/seminare
studienwahltest medizin
humanmedizin in D
alternative studiengänge
bewerbung Deutschland
vorbereitungskurse
auslandsstudium
last minute studienstart
erfahrungsberichte
open days
studienplatzklage
faq
tipps
kontakt
 

Humanmedizin an der Masaryk University

Ahoj,

Seit fast nun 3 Jahren studiere ich nun schon in Brno Humanmedizin und fühle mich sehr wohl. So möchte ich für zukünftige Medizinstudenten diese Universität unbedingt weiter empfehlen.
Die Stadt Brno gefiel mir auf Anhieb sehr gut. Es ist eine saubere und überschaubare Stadt, nicht zu groß, ich fühlte mich auf Anhieb sehr wohl. Ich bekam die Gelegenheit einer Universitätsführung von Studenten höheren Semesters und war beeindruckt von der guten Ausstattung und von der Größe der Medizinischen Fakultät. Der Neubau wurde erst im Sommer (2010) fertig gestellt. Die Lernbedingungen sind exzellent, die Bibliothek hervorragend und man hat genügend Platz zum Lernen. Die Ausstattung der Höhrsäle und der Übungsräume ist hervorragend.

Mitte September 2011 begann das Studium mit einer Einführungswoche für alle neuen Studenten im Fach Humanmedizin, die durch MIMSA (Masaryk International Medical Student Association, www.mimsa.cz) veranstaltet wurde. Während einer Campus Tour, Billardabenden, Karaoke Abenden und anderen Veranstaltungen konnten wir erste Kontakte knüpfen und uns näher kennen lernen. Es gibt hier Studenten aus vielen Nationalitäten, wie Israel, England, USA, Kanada, Portugal, Schweden und Norwegen. Es gibt kaum eine Nationalität die man hier nicht findet ;)
In der Einführungswoche wurden wir in Gruppen eingeteilt, in jeder Gruppe sind ungefähr 15 Studenten. Die meisten Übungen („Practice“) und Seminare finden in dieser Gruppe statt und sind Pflichtveranstaltungen, Lectures hingegen werden für alle Gruppen zusammen veranstaltet und sind freiwillig.

Am Anfang war die Orientierung nicht ganz leicht, da die Universität sehr groß ist, jedoch findet man sich sehr schnell zurecht. Wenn man irgendwelche Probleme hat, kann man sich an Mitglieder der MIMSA wenden oder an Helena Melicharová , die für die internationalen Studenten zuständig ist. Was mir an dieser Universität ganz besonders gefällt ist, dass alle Gruppen im gleichen Universitätskomplex abgehalten werden, egal ob Anatomy, Biophysics oder Chemistry. Das spart sehr viel Zeit. Die meisten Lehrer sprechen gutes Englisch, einige haben jedoch einen starken Akzent und man muss sich extrem konzentrieren, um mitzubekommen was sie sagen wollen. Im Großen und Ganzen ist das Englisch der meisten Dozenten jedoch in Ordnung. Die ersten zwei Jahre beinhalten die Vorklinik. Jedes Fach wird hier mit einer eigenen Prüfung abgeschlossen, die meisten bestehen aus zwei Teilen , einen Computertest oder ein schriftlicher Teil und dann meisten noch ein mündlicher Teil. Das Physikum wie in Deutschland gibt es hier nicht und es gibt nach 6 Jahren auch kein Hammerexamen sondern 5-6 Staatsexamen in verschieden Fächern.

Die meisten Studenten wohnen am Anfang hier im Wohnheim, was ich jedoch nicht unbedingt weiter empfehlen würde. Für den Anfang ist es o.k., aber nicht für längere Zeit. Am meisten störte mich, dass man sein Zimmer mit jemanden teilen muss, den man überhaupt nicht kennt, man hat dadurch keine Privatsphäre. Ich hatte großes Glück, dass meine Mitbewohnerin nicht kam und ich das Zimmer alleine mieten konnte. Das allerdings ist teuer, ich zahle 270 Euro. Wenn man sich das Zimmer teilt, zahlt man nur 120 Euro, was sehr günstig ist. Manche Zimmer sind teilrenoviert, aber größtenteils sind die Zimmer in einem desolaten Zustand (ramponierte Türen, schlecht funktionierender Kühlschrank, Matratzen dünn und durchgelegen, Kochplatten z.T. defekt, Waschbecken in der Dusche.........). Darüber hinaus sind die Wände extrem dünn und dadurch das Haus sehr hellhörig. Parties im Nachbarzimmer oder in der Nähe des eigenen Zimmers sind sehr störend.

Es gibt jedoch seit 2012 ein neues Wohnheim oben am Campus, was jedoch relativ teuer ist.
Nach einigen Monaten finden sich meistens einige Studenten, die sich eine gemeinsame Wohnung suchen und dann vom Wohnheim ausziehen. Die Preise für Wohnungen variieren stark, Mehrzimmerwohnungen sind günstiger als bei uns, für Einzimmerwohnungen jedoch ist der Preis (vor allem in Zentrumnähe) sehr hoch.
Ein großes Plus sind die Lebenshaltungskosten. Diese sind viel geringer als bei uns. Als ich in Brno das erste Mal in der Universität zum Mittagessen ging, war ich total überrascht, dass ich ein komplettes Mittagessen für ungefähr 3 Euro bekam. Auch wenn man abends in der Stadt ausgeht, zahlt man für ein komplettes Abendessen incl. Getränk durchschnittlich 8 Euro. Auch Kinos u.ä. sind günstiger. Extrem günstig ist das Tschechische Bier, man bekommt eine Halbe bereits für ca. 1,20 Euro. Alkoholfreie Getränke sind teurer ;).

Ich habe mich hier inzwischen wunderbar eingelebt und bin sehr froh diesen Schritt in Richtung Ausland getan zu haben. Die Erfahrungen die man hier macht bringen einen sehr viel weiter, ob wohl es nicht immer leicht ist ;) Vor alledem die Tschechische Sprache die man hier lernen musst bringt so einige Schwierigkeiten mit sich ;)
Seid aber darauf gefasst, dass viel Arbeit auf euch wartet ;) Aber das wisst ihr ja!!

Na shledanou!
Nicola

Wir bedanken uns bei Nicola!

Wenn du eine Frage an uns, oder eine Hochschule richten möchtest, kannst du das untenstehende Kontaktformular verwenden. Damit die Hochschule Dir antworten kann werden deine Angaben an die Hochschule weitergeleitet. Außerdem erhältst du unseren monatlichen Newsletter der viele Tipps zum Studium enthält. Darüber hinaus werden deine Daten nie an Dritte weitergegeben oder verkauft.

Meine Anfrage:


Meine Anschrift:

Anrede

Vorname *

Nachname *

Strasse *

PLZ/Ort *

Telefon

Telefax

E-mail *

Code:

Bitte geben Sie den Code ein: *

* (Pflichtfelder)



[zurück]


News









  allgemeines | beratung/seminare | studienwahltest medizin | humanmedizin in D | alternative studiengänge | bewerbung Deutschland | vorbereitungskurse | auslandsstudium | last minute studienstart | erfahrungsberichte | open days | studienplatzklage | faq | tipps | kontakt | Google+